Eilmeldung

Nach Messerattacke von Den Haag: 35-Jähriger festgenommen

Nach Messerattacke von Den Haag: 35-Jähriger festgenommen
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Im Fall der Messerattacke in einer Einkaufsstraße in Den Haag hat die Polizei einen Verdächtigen festgenommen. Der 35-Jährige hat laut den Ermittlern keinen festen Wohnsitz. Gefasst wurde er im Zentrum der Stadt. Er wird nun verhört.

Bei dem Angriff in der Nähe des Regierungsviertels hatte ein Mann offenbar willkürlich auf Passanten eingestochen. Drei niederländische Jugendliche wurden dabei verletzt. Die beiden 15-jährigen Mädchen und der 13-jährige Junge wurden im Krankenhaus behandelt. Sie konnten nach kurzer Zeit wieder entlassen werden. Der Polizei zufolge kannten sich die Opfer nicht.

Stundenlange Spurensuche

Nach dem Vorfall sperrte die Polizei den Tatort für Stunden ab und suchte nach Spuren. Medienberichten zufolge sollen die Beamten ein großes Messer gefunden haben. Es werde in alle Richtungen ermittelt.

Wenige Stunden vor dem Messerangriff in Den Haag hatte ein Mann im Zentrum von London zwei Menschen erstochen, ehe er von der Polizei erschossen wurde. Anders als in London gab es in Den Haag zunächst keinen Hinweis auf einen terroristischen Hintergrund. Die niederländische Polizei erklärte, sie ermittle in alle Richtungen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.