Eilmeldung
This content is not available in your region

Interessenkonflikte? Tschechiens Babis stellt sich stur

euronews_icons_loading
Interessenkonflikte? Tschechiens Babis stellt sich stur
Schriftgrösse Aa Aa

Der tschechische Ministerpäsident Andrej Babis hat Vorwürfe der EU zurückgewiesen, seine Geschäfte als Großunternehmer profitierten von seinem Einfluß als Regierungschef.

Er werde weder zurücktreten, noch Geld zurückerstatten, sagte Babis.

Die EU-Kommission hatte einen Bericht von Rechnungsprüfern nach Prag geschickt.

Das Land hat nun zwei Monate Zeit, zu reagieren.