Eilmeldung
This content is not available in your region

Frau um 7 Uhr morgens vor ihrer Haustür in Basel vergewaltigt

Frau um 7 Uhr morgens vor ihrer Haustür in Basel vergewaltigt
Copyright  Pixabay CC skeeze
Schriftgrösse Aa Aa

Am Samstagmorgen ist eine junge Frau in Basel vor ihrer Haustür vergewaltigt worden. Die Polizei bittet jetzt um Mithilfe möglicher Zeugen, denn die beiden mutmaßlichen Täter sind auf der Flucht.

Zwei junge Männer hatten die Frau angesprochen, als sie gegen 7 Uhr am Voltaplatz aus der Tram der Linie 14 ausgestiegen war. Die beiden begleiteten die Frau bis zu ihrer Haustür in der Elsässerstraße. Dort hielt der eine Mann die junge Frau plötzlich fest, der andere vergewaltigte sie.

So beschreibt die Staatsanwaltschaft Basel den Tathergang in einer Mitteilung. Weiter heißt es in dem Zeugenaufruf: "Die Männer flüchteten danach in Richtung Voltaplatz. Eine sofortige Fahndung blieb erfolglos."

Mutmaßliche Angreifer wohl Portugiesen, eher klein und dunkel gekleidet

Das Opfer geht davon aus, dass die beiden Angreifer Portugiesen waren. Sie beschreibt die Männer als ziemlich klein, sie trugen dunkle Kleidung. Einer der beiden Männer hat eine Brille.

Am Sonntagnachmittag war Kriminalkommmissär Rene Gsell, der mit dem Fall befasst ist, nicht zu erreichen. Ein Beamter der Kriminalpolizei der Staatsanwaltschaft sagte euronews, er dürfe keine Informationen weitergeben.

Zeugen sollen sich unter der Nummer +41 61 267 71 11 oder bei einer Schweizer Polizeiwache melden.