Eilmeldung
This content is not available in your region

Munch, Chagall, Matisse: Selten zu sehende Werke im Vatikan ausgestellt

euronews_icons_loading
Munch, Chagall, Matisse: Selten zu sehende Werke im Vatikan ausgestellt
Copyright
euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Der Vatikan öffnet seine Kunstschatzkiste. Zahlreiche Werke von Künstlern des 20. Jahrhunderts sind derzeit am Petersplatz zu sehen. Darunter Bilder von Chagall, Miro, Matisse, Munch und Klee.

Kuratorin Francesca Boschetti: "Diese Kunstwerke verlangen besondere Aufmerksamkeit. Sie müssen in Dunkelheit aufbewahrt werden - bei bestimmten Temperaturen und kontrollierter Luftfeuchtigkeit.

Es war daher etwas Besonderes, eine Ausstellung mit diesen Schätzen zu organisieren, da man sie nur während dieser Ausstellungen sehen kann. Danach werden sie wieder in ihre Lager gebracht."

Rund 150 Bilder aus der Sammlung der Vatikanischen Museen sind ausgestellt. Viele davon sind dabei zum ersten Mal öffentlich zu sehen. Die Ausstellung "The signs of the sacred. The imprints of the real." geht noch bis Ende Februar.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.