Eilmeldung
This content is not available in your region

FC Liverpool kritisiert eigene Fans für wilde Meisterfeiern

euronews_icons_loading
FC Liverpool kritisiert eigene Fans für wilde Meisterfeiern
Copyright  Jon Super/Jon Super
Schriftgrösse Aa Aa

Die Feiern der Fußballfans nach dem Meistertitel des FC Liverpool in England haben ein Nachspiel. Die Stadt und der Verein verurteilten das Verhalten einiger Anhänger. Tausende Menschen hatten teilweise die ganze Nacht und ohne jede Rücksicht auf Corona-Verhaltensregeln gefeiert.

"Unsere Stad befindet sich weiter in einer Gesundheitskrise. Dieses Verhalten ist nicht akzeptabel", hieß es in einer gemeinsamen Stellungnahme. Der Bürgermeister der Stadt, Joe Anderson, hatte noch in der Nacht dazu aufgerufen, das Stadtzentrum zu verlassen.

Im Interview mit euronews ergänzte er: "Wir möchten natürlich, dass sie sich freuen, aber sie sollen bitte nicht die Abstandsregeln vergessen. Deshalb bitten wir um nicht so zügelloses Feiern, aber das bedeutet natürlich, das man trotzdem feiern darf."

Liverpool hatte zum ersten Mal seit 30 Jahren den Titel in der englischen Premier-League gewonnen. Die Saison in England war wegen der Corona-Pandemie mehrere Wochen unterbrochen worden.