Eilmeldung
This content is not available in your region

"Yes, God, Yes." - ein Film über Sex, Masturbation und Religion

euronews_icons_loading
"Yes, God, Yes." - ein Film über Sex, Masturbation und Religion
Copyright  Vertical Entertainment
Schriftgrösse Aa Aa

Sex und Religion - nicht nur für Teenager manchmal ein schwieriges Thema. In der Komödie "Yes, God, Yes." entdeckt eine streng katholische junge Frau ihre Sexualität.

Aus Angst vor der ewigen Verdammnis versucht sie, ihre neuen Bedürfnisse zu unterdrücken.

Natalia Dyer, der Star aus "Stranger Things" spielt die Hauptrolle in diesem Independent Film. Sie beschreibt das Dilemma der Protagonisten: "Sie ist neugierig, irgendwie erstaunt, verwirrt. Und sie beobachtet das Umfeld um sie herum, um zu verstehen, was das ist. Immer wieder stößt sie auf diese Widersprüche und diese Mauern und ihr Bauchgefühl sagt ihr, dass es ein Teil von ihr ist."

Von Karen Maine stammen Buch und Regie, dabei halfen ihr persönliche Erfahrungen: "Hintergrund ist meine eigene kaholischen Erziehung im Mittleren Westen. Ich stamme aus Iowa, Des Moines, und habe die katholische Schule vom Kindergarten bis zur Oberstufe der Highschool besucht. Zwölf Jahre Schule. Und mir war nicht bewußt, was für eine seltsame Erfahrung das war, bis ich Iowa verließ und erkannte, dass nicht jeder so aufgewachsen ist."

Die Komödie "Yes, God, Yes." ist jetzt digital als Video on Demand über das Internet erhältlich.