Eilmeldung
This content is not available in your region

Neue EU-Kommission: Irland verliert Handelsressort, Lette Dombrovskis übernimmt

euronews_icons_loading
Neuer Handelskommissar: Der ehemalige lettische Regierungschef Dombrovskis
Neuer Handelskommissar: Der ehemalige lettische Regierungschef Dombrovskis   -   Copyright  Francois Lenoir/Copyright 2020 The Associated Press. All rights reserved
Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Rücktritt des Iren Phil Hogan vom Posten des Handelskommissars hat Kommissionschefin Ursula von der Leyen jetzt an den Letten Valdis Dombrovskis vergeben. Der ehemalige lettische Ministerpräsident war bisher Kommissar für Wirtschaft und Kapitaldienstleistungen.

Dieser Posten geht nun an die Irin Mairead McGuinness. Sie war gemeinsam mit Andrew McDowell von der irischen Regierung als Nachfolgerin Hogans vorgeschlagen worden. Bisher war sie Vizepräsidentin des Europaparlaments.

Hogan war wegen Verstößen gegen Corona-Auflagen in seiner Heimat zurückgetreten. Dort hatte er einem Dinner in einem Golfclub mit 80 Personen beigewohnt - weit mehr als zulässig.

Dem Handelskommissar kommt in der EU eine besondere Bedeutung zu. Er ist für die Handelspolitik der 27 Mitgliedsstaaten zuständig und verhandelt weltweit entsprechende Abkommen. Herausforderungen gibt es genug: so stehen die wirtschaftlichen Beziehungen zu Großbritannien nach dem Brexit auf der Tagesordnung, genauso wie der Handelsstreit mit den USA oder die Diskussionen um das umstrittene Mercosur-Handelsabkommen mit Südamerika.