Eilmeldung
This content is not available in your region

Corona-Kontakt: Frankreichs Ministerpräsident Castex muss in Quarantäne

Der französische Ministerpräsident Jean Castex bei der Siegerehrung nach der 8.Etappe der Tour de France, 5.9.2020
Der französische Ministerpräsident Jean Castex bei der Siegerehrung nach der 8.Etappe der Tour de France, 5.9.2020   -   Copyright  Stephane Mahe/Pool photo via AP
Schriftgrösse Aa Aa

Der französische Ministerpräsident Jean Castex muss eine Woche in Quarantäne, nachdem er mit dem Tour de France-Direktor, Christian Prudhomme, zusammen getroffen war.

Dieser war am vergangenen Mittwoch positiv auf eine Coronavirus-Infektion getestet worden. Castex war während der achten Etappe der Tour de France zwischen Cazeres-sur-Garonne und Loudenvielle, zusammen mit Prudhomme im Auto gefahren. Sein erstes Testergebnis blieb negativ, vorsichtshalber werde er sich, entsprechend der geltenden Gesundheitsvorschriften, isolieren. Er wird dann erneut getestet.

Beide versicherten, dass sie während ihres Zusammentreffens Masken trugen und sich an die derzeitigen sanitären Vorschriften gehalten hätten.

Aus diesem Grund wird die erste Sitzung der Regierung und des Ministerrats nach der Sommerpause an diesem Mittwoch per Videokonferenz abgehalten. Eine solche Maßnahme hat seit es dem Lockdown im Frühjahr nicht mehr gegeben.

Auf der Agenda der ersten Sitzung geht es um die Lösung dringlicher Probleme, einschließlich des Wiederaufbaus und der Maßnahmen gegen die Corona-Pandemie. Castex hatte bereits am vergangenen Dienstag angedeutet, dass das Gesetz, das Reise- oder Versammlungsbeschränkungen erlaubt, "sicher" auch über den 30. Oktober hinaus gelten soll.

An diesem Freitag ist zudem eine Sondersitzung des Covid-19-Rates (“défense spécial Covid”) geplant, die nun aller Wahrscheinlichkeit nach per Videokonferenz stattfinden wird. Der Rat soll u.a. grünes Licht für einfachere und schnellere Coronatests geben und eine Verkürzung der zweiwöchigen Corona-Quarantäne beschließen.

Außer Castex hat auch der Staatssekretär für ländliche Angelegenheiten, Joël Giraud, während einer Etappe der Tour de France am 1. September eine Fahrt gemeinsam mit dem Tour de France-Direktor unternommen.