Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Aveiro will Ökologie und Ökonomie vereinen

Access to the comments Kommentare
Von Aurora Velez  & Sabine Sans
euronews_icons_loading
Aveiro will Ökologie und Ökonomie vereinen
Copyright  euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Als STEAM City will Aveiro den Einsatz neuer Technologien im öffentlichen Raum fördern. Während der Technologiewoche ("Tech Week") präsentierte die portugiesische Stadt Anwendungs-Beispiele. Projektmanager André Costa erläuterte die vier Achsen des Projekts.

1. Bildung

„Bildung steht an erster Stelle. Gemeinsam mit der Universität Aveiro wurde eine umfassende Strategie zur Förderung der STEAM-Fähigkeiten definiert. Unserer Meinung nach sind diese Fähigkeiten sehr wichtig für die Zukunft junger Menschen, damit sie besser auf die Arbeitsplätze der Zukunft vorbereitet sind, die es in unserer Wirtschaft geben wird. Deshalb haben wir zusammen mit der Universität Aveiro eine Strategie für alle Bildungsebenen entwickelt.

2. Weiterbildung

Die zweite strategische Achse ist die Weiterbildung. Es ist wichtig, ein Beschäftigungsobservatorium zu entwickeln, das reaktionsfähig ist, d.h. in der Lage ist, die Bedürfnisse der Unternehmensstruktur zu verstehen, um kurz- und mittelfristige Schulungskurse zu entwickeln, die diesen Bedürfnissen entsprechen.

3. Technologie und Anwendungen

Die dritte Achse umfasst die Bereiche Technologie und Anwendungen: Bei diesem Schwerpunkt haben wir unser Hauptziel erreicht: die Entwicklung des Aveiro 'Tech City Living Lab'.

4. Herausforderungen

Bei der vierten Achse geht es um Herausforderungen. Das bedeutet, dass wir mit den Angebote n, die wir mit unserem Living Lab entwickeln, Herausforderungen für Startups und Scale-ups bieten."