Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Jeder in seiner Bubble! Ein Konzertkonzept der Flaming Lips

euronews_icons_loading
The Flaming Lips (2019 in Louisville, Ky)
The Flaming Lips (2019 in Louisville, Ky)   -   Copyright  Amy Harris/2019 Invision
Von Euronews mit Afp
Schriftgrösse Aa Aa

Als geniale Live-Band mit riesigen Ballons, kunterbunten Lichteffekten und - viel Konfetti - haben sie sich einen Namen gemacht, jetzt gehen The Flamings Lips aus Oklahoma-City noch einen Schritt weiter.

Sie haben das corona-konforme Konzert-Konzept der Zukunft erfunden: Die ultimative "Space Bubble Show".

Die Idee stammt von Wayne Coyne, dem schrillen Frontmann der Band, der bei Konzerten gern mal in einer Riesen-Bubble durch die Menge rollt.

"FUCK YOU COVID-19"

Beim jüngsten Auftritt in Oklahoma steckten auch alle Zuschauer in überdimensionalen Plastikballons, 100 waren es insgesamt, was für ein Anblick!

Bis zu drei Personen dürfen in ein und dieselbe Bubble. Letztere ist mit Minilautsprecher, Wasserflasche, Ventilator, Handtuch und einem Signalschild für den Toilettengang ausgestattet.

Übrigens ein Konzert Botschaft, ebenfalls in Ballonform: "FUCK YOU COVID-19".