Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Katars Landwirtschaft ist innovativ und nachhaltig

Von Miranda Atty, Scheherazade Gaffoor
euronews_icons_loading
Katars Landwirtschaft ist innovativ und nachhaltig
Copyright  euronews

Die Landwirtschaft in einem Wüstenklima ist eine enorme Herausforderung: Katar hat sich zum Ziel gesetzt, den Anbau von Nutzpflanzen in seiner trockenen Umgebung zu revolutionieren.

Innovative Lösungen für die Landwirtschaft

Seit sieben Jahrzehnten liefert AGRICO Produkte an mehr als tausend Verkaufsstellen. Wie der Vorsitzende Ahmed Al Khalaf sagt, hat sich das Landwirtschaftsunternehmen den klimatischen Herausforderungen gestellt, indem es von Experten aus aller Welt lernte und gleichzeitig lokale Lösungen aufzeigte, um angehende Landwirte zu unterrichten.

"Wir haben ein schwieriges Umfeld für den Anbau von Obst und Gemüse. Um das ganze Jahr über produzieren zu können, konzentrieren wir uns auf die Entwicklung einer intelligenten Landwirtschaft."
Ahmed Al Khalaf
AGRICO-Vorsitzender

Al Khalaf ermutigt die Unternehmen in der Region, ihren Schwerpunkt auf Lebensmittelsicherheit und Nachhaltigkeit zu verlagern, was seiner Meinung nach der Schlüssel zur Selbstversorgung ist. In den saisonalen Gewächshäusern von AGRICO werden das ganze Jahr über verschiedene Kulturen angebaut, wobei modernste Agrartechnologie zum Einsatz kommt. 

Einer der innovativsten Ansätze ist die Aquaponik, eine Kombination aus Aquakultur und Hydrokultur, bei der Bakterien dazu beitragen, die Ausscheidungen aus den Fischbecken in Dünger für die Pflanzen umzuwandeln, die dann zusätzlichen Stickstoff aufnehmen; das gereinigte Wasser wird zurück in die Becken geleitet. 

Erstmals hat AGRICO Aquaponik und vertikale Landwirtschaft mit LED-Beleuchtung auch in einem Lebensmittelgeschäft in Katar eingeführt. Der Geschäftsführer der Farm, Dr. Fahad Saleh Ibrahim, erklärt: "Carrefour ist ein guter Ort, um die Öffentlichkeit über diese Art der Landwirtschaft aufzuklären. Die Pflanzen sind äußerst gesund, wir verbrauchen weniger Wasser und erhalten mehr Produkte, da wir nur das ernten, was wir brauchen." Mit der Technologie können verschiedene Pflanzen angebaut werden, darunter Kräuter, aber auch Früchte wie Melonen und Tomaten.

euronews
Geschäftsführer Fahad Saleh Ibrahim zeigt vertikale Landwirtschaft mit LED-Beleuchtungeuronews

Vom Bauernhof auf den Tisch

Bioprodukte erfreuen sich in Katar zunehmender Beliebtheit, und der Torba Store ist nicht nur ein Paradies für Gesundheitsbewusste, sondern auch Teil des Gesamtkonzepts von Torba Farms, das die Produkte vom Bauernhof auf den Tisch bringt und auch zwei Bauernmärkte umfasst. Die Gründerin Fatma Al Khater hat das Konzept wegen der Vorteile eines nachhaltigen Lebensstils ins Leben gerufen: "Wir sind große Fans der Permakultur und des Mikrobioms, deshalb haben wir fermentierte Lebensmittel im Angebot, von Kombucha bis Sauerkraut, und sie helfen wirklich dabei, den ganzheitlichen Lebensstil zu verwirklichen, den wir den Menschen nahebringen wollen." Torba will Menschen mit Lebensmitteln in Verbindung bringen, was ihr Bauernmarkt zusammen mit der Förderung von Kleinunternehmen zum Ziel hat.

Begeisterung für die Honigproduktion

Katar ist auf dem besten Weg ist, seine ehrgeizigen Ziele für die Selbstversorgung mit Lebensmitteln bis 2023 zu erreichen. Auch die Honigproduktion hat in den vergangenen Jahren zugenommen, die einheimischen Bienen und ihr Honig, Bienenwachs und Propolis sind beliebter denn je. Auf der Umm Qarn Farm, wo der Imker Arafat Hussain arbeitet, gibt es Tausende von Bienen. "Ich bin vielleicht einer der ersten, der in Katar Pollen, Gelée Royale, Propolis und Propolisprodukte herstellt. Die Bienen lehren uns Hingabe und Aufrichtigkeit bei der Arbeit."

euronews
Miranda Atty probiert den Honigeuronews

Samir Abadi von der Al Waha Farm sagt, dass sie danach streben, jährlich zwei Tonnen Honig zu produzieren, um die große Nachfrage nach dem goldenen Nektar zu befriedigen. Ein Teil dieser Leidenschaft besteht darin, künftigen Generationen beizubringen, wie man Bienen züchtet, die durch Pestizide, natürliche Feinde und Klimaextreme gefährdet sind. In ihrer Rolle als Bestäuber sind die Bienen für ein Drittel der weltweiten Nahrungsmittelproduktion verantwortlich. Weltweit sind die Insekten auf dem Rückzug, aber in Katar steht die Bienenzucht, die Bestäubung und die Honigproduktion hoch im Kurs.