Spanien führt Maskenpflicht im Gesundheitswesen wieder ein

In Spanien sind die Masken zurück.
In Spanien sind die Masken zurück. Copyright Emilio Morenatti/Copyright 2024 The AP. All rights reserved.
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In Spanien sind die Masken zurück, zumindest in Gesundheitseinrichtungen wie Arztpraxen und Krankenhäusern. Grund für die landesweite Maßnahme sind zunehmender Atemwegserkrankungen wie Grippe und Corona.

WERBUNG

In Spanien sind die Masken zurück, zumindest in Gesundheitseinrichtungen wie Arztpraxen und Krankenhäusern. Die Vorschrift gilt ab diesem Mittwoch. Grund für die landesweite Maßnahme sind zunehmender Atemwegserkrankungen wie Grippe und Corona.

In manchen Teilen des Landes sind die Notaufnahmen der Krankenhäuser wegen eines hohen Patientenaufkommens bereits unter Druck. Gesundheitsministerin Mónica García hatte es zuvor nicht geschafft, die Regionen von der freiwilligen Einführung der Maskenpflicht zu überzeugen. Deshalb kommt die Anweisung jetzt aus Madrid.

Das Gesundheitsministerium erklärt, es handle sich um eine vorübergehende Maßnahme zum Schutz gefährdeter Bevölkerungsgruppen wie Gesundheitspersonal, Kleinkinder und ältere Menschen. Erst im Juli 2023 hatte Spanien die Maskenpflicht im Gesundheitswesen aufgehoben.

Nach dem jüngsten Bericht des Gesundheitsinstituts Carlos III lag die weltweite Inzidenz von Atemwegsinfektionen bei fast 1.000 Fällen pro hunderttausend Einwohner:innen, obwohl die Hospitalisierungsrate unter 30 Fällen pro hunderttausend Einwohner:innen bleibt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Cannabis wird in Deutschland teilweise legal - ab dem 1. April

Elon Musk: Neuralink-Gehirnchip-Patienten können Computermaus "durch Gedanken" bewegen

Blaue Pillen: Spanischer Priester und Geliebter sollen illegal mit Viagra gehandelt haben