Eilmeldung

EU-Kommissionspräsident zur Jugendarbeitslosigkeit

EU-Kommissionspräsident zur Jugendarbeitslosigkeit
Schriftgrösse Aa Aa

Coraline aus Saint-Brieuc in Frankreich fragt:

“Heutzutage sind die jungen Menschen unter den ersten Opfern der Krise in Europa. Mit welchen Mitteln wollen Sie ihnen helfen?”

Es antwortet José Manuel Barroso, Präsident der Europäischen Kommission:

“Zunächst einmal verstehen wir sehr gut, welche Probleme es gibt, und wir tun alles uns mögliche mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln, um das Problem der Jugendarbeitslosigkeit zu bekämpfen.

Es gibt Entscheidungen, die die Regierungen treffen müssen, aber wir können mit dem Europäischen Sozialfonds helfen. Wir lenken die Mittel um, damit Chancen für Menschen geschaffen werden, die ihre Ausbildung beendet haben. Sie sollen die Möglichkeit erhalten, einen Arbeitsplatz, einen Praktikumsplatz oder eine Lehrstelle zu erhalten.

Wir tun – ich wiederhole – alles uns mögliche mit den uns zur Verfügung stehenden Mitteln, um junge Menschen bei der Arbeitssuche zu unterstützen.”

Wenn auch Sie eine Frage für U-talk haben, klicken Sie die Schaltfläche hier unten.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.