Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.

Eilmeldung

Eilmeldung

Uber will sich kritische Journalisten vorknöpfen

Uber will sich kritische Journalisten vorknöpfen
Schriftgrösse Aa Aa

Uber-Vorstand Emil Michael hat eine Schmutzkampagne gegen Journalisten erwogen, die kritisch über den Fahrdiensvermittler berichten. Bei einem VIP-Dinner dachte er laut darüber nach, für eine Million Dollar Privatermittler anzuheuern, die das Privatleben von unliebsamen Journalisten ausspähen, um sie damit unter Druck setzen zu können.