EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Mehr als 50 Tote bei Selbstmordanschlag auf Volleyballturnier in Afghanistan

Mehr als 50 Tote bei Selbstmordanschlag auf Volleyballturnier in Afghanistan
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

Es war der bisher tödlichste Selbstmordanschlag in Afghanistan in diesem Jahr: Nach dem Angriff auf ein Volleyballturnier in der östlichen Provinz Paktika ist die Zahl der Todesopfer auf mindestens 50 gestiegen. Mehr als 60 Menschen wurden verletzt, so ein Sprecher der Provinzregierung. Der Attentäter hatte sich am Sonntagabend inmitten der Zuschauer in die Luft gesprengt. Abdul Rahman ist einer der Verletzten: “Die Explosion passierte während des Spiels”, erzählt er, “überall waren Tote und Verletzte, über 55 Menschen wurden gemartert. Meine drei Cousins und mein Bruder wurden zu Märtyrern.”

Die meisten Toten sind laut Provinzregierung Kinder und junge Männer. Bisher hat sich niemand zu dem Anschlag bekannt. Dem afghanischen Geheimdienst zufolge gebe es Beweise dafür, dass das mit den Taliban verbündete islamistische Haqqani-Netzwerk dahinter stecke.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mindestens 2.400 Tote: Prekäre Lage im Nordwesten Afghanistans

Was war die Ursache für den Einsturz des Restaurants Medusa auf Mallorca?

Selenskyj bezeichnet Lage in Donezk als extrem schwierig