Früherer BES-Chef gibt Lissabon Schuld an Bank-Pleite

Früherer BES-Chef gibt Lissabon Schuld an Bank-Pleite
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Der Pleite der portugiesischen Bank Espirito Santo (BES) hätte verhindert werden können, behauptet nun ihr früherer Chef Ricardo Salgado. Er erklärte

WERBUNG

Der Pleite der portugiesischen Bank Espirito Santo (BES) hätte verhindert werden können, behauptet nun ihr früherer Chef Ricardo Salgado. Er erklärte während eines mit Spannung erwarteten Auftritts vor einem Palamentsausschuss, dass die Regierung in Lissabon ihnen einen dafür notwendigen Überbrückungskredit verweigert hatte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

IKEA nimmt politischen Skandal in Portugal mit frecher Werbekampagne auf die Schippe

Exklusive Euronews-Umfrage: Wie ist die Stimmung nach dem Skandal in Portugal?

Lissabon im weihnachtlichen Lichterglanz