Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Israelische Armee tötet Palästinenser im Westjordanland

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Israelische Armee tötet Palästinenser im Westjordanland

Israelische Soldaten haben einen Palästinenser im Westjordanland erschossen und einen weiteren verletzt. Der Vorfall ereignete sich im Flüchtlingslager Kalandia, nördlich von Jerusalem. Die israelische Armee erklärte, ihre Soldaten seien im Rahmen einer Festnahme von Palästinensern unter anderem mit Sprengsätzen angegriffen worden und hätten sich daraufhin gewehrt.

Nach Angaben der palästinensischen Nachrichtenagentur “Maan” soll es sich bei dem getöteten Mann um einen 20-jährigen Palästinenser handeln. Augenzeugen berichteten dass der junge Mann die Auseinandersetzungen lediglich von einem Dach aus beobachtet habe, als er erschossen wurde.

Die Lage im Westjordanland ist angespannt. In den vergangenen Monaten ist es immer wieder zu gewalttätigen Konfrontationen und Anschlägen gekommen. Die Palästinenserführung will dem UN-Sicherheitsrat einen Entwurf für eine Resolution vorlegen, die ein Ende der israelischen Besatzung im Westjordanland binnen zwei Jahren vorsieht.