Eilmeldung
This content is not available in your region

Kundgebungen in Pakistan nach Blutbad an Schülern von Peschawar

Kundgebungen in Pakistan nach Blutbad an Schülern von Peschawar
Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Blutbad unter Schülern in Pakistan haben sich erneut Menschen zum Protest versammelt.

Viele von ihnen nahmen an einer Kundgebung in Karatschi teil, der größten Stadt des Landes.

Auch in der Hauptstadt Islamabad gab es Proteste; hier folgten einige hundert Menschen dem Aufruf einer Islamistengruppe – daher auch die antiwestlichen Untertöne.

Unter Islamisten ist die Tat in einer Schule in Peschawar umstritten; selbst aus ihren
Reihen kommt Widerstand gegen die Taliban.

Nach der Tat geht das Militär verstärkt gegen Islamisten vor; über Ergebnisse ist aber nicht viel bekannt.

An den Ausläufern von Karatschi töteten paramilitärische Kräfte bei einer Schießerei mehrere mutmaßliche Islamisten.

Außerdem teilte die Armee mit, sie habe bei Kämpfen im Nordwesten Pakistans rund sechzig mutmaßliche Extremisten getötet.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.