USA: Proteste nach neuem Fall von tödlicher Polizeigewalt gegen Schwarze

USA: Proteste nach neuem Fall von tödlicher Polizeigewalt gegen Schwarze
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

In der US-Stadt Charleston sind Demonstranten nach den Schüssen eines weißen Polizisten auf einen schwarzen Familienvater auf die Straße gegangen

WERBUNG

In der US-Stadt Charleston sind Demonstranten nach den Schüssen eines weißen Polizisten auf einen schwarzen Familienvater auf die Straße gegangen.

Der Zwischenfall ereignete sich bereits am vergangenen Samstag. Ein Handyvideo zeigt, wie ein weißer Polizist einen fliehenden Mann von hinten erschießt.

Gegen den Beamten wird nun offiziell wegen Mordes ermittelt. Er hatte sich nach den Todesschüssen auf Notwehr berufen. Er habe um sein Leben gefürchtet, weil der Mann ihm seine Elektroschock-Waffe entrissen habe.

Das Video zeichnet aber ein anderes Bild. Es zeigt, wie der schwarze Mann sich umdreht und vor dem weißen Polizisten wegrennt. Es fallen acht Schüsse, in kurzer Folge abgefeuert, dann bricht der Flüchtende zusammen.

Der Polizist wirft am Ende einen Gegenstand neben den am Boden liegenden Mann, vermutlich die angeblich entwendete Elektroschock-Waffe.

Die Echtheit der Aufnahmen ist noch nicht unabhängig bestätigt worden, sie wurde bislang aber auch noch nicht infrage gestellt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Synagogen-Vorsitzende Samantha Woll (40) in Detroit erstochen aufgefunden

Ausgebüxt! Lemur liefert sich wilde Verfolgungsjagd mit Polizei in Springfield

Trumps Polizeifoto: Sensation lässt Kasse klingeln