Eilmeldung
This content is not available in your region

Islamfeind Geert Wilders verstärkt Dresdner Pegida-Kundgebung

Islamfeind Geert Wilders verstärkt Dresdner Pegida-Kundgebung
Schriftgrösse Aa Aa

Die deutsche Pegida-Bewegung hat sich für ihre Dresdner Kundgebung an diesem Abend Verstärkung geholt.

Aus den Niederlanden kam Geert Wilders, Vorsitzender der dortigen Freiheitspartei und bekannter Islamfeind.

Wilders lobte in seiner Rede die Pegida-Mitstreiter als Helden und kritisierte die Bundeskanzlerin wegen ihres Bekenntnisses zum Islam als Teil Deutschlands.

Die Teilnehmerzahl blieb mit schätzungsweise zehntausend weit hinter der Erwartung der Veranstalter zurück.

Allerdings lag sie um einiges höher als an den letzten Montagen.

Zwischen zwei- und dreitausend Menschen demonstrierten in Dresden gegen Pegida; auch hier gab es schon einmal höhere Teilnehmerzahlen.

Pegida selbst will nächsten Montag erst einmal keine Kundgebung veranstalten.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.