Frankreich: Freisprüche für zwei Polizisten nach den Krawallen von 2005

Frankreich: Freisprüche für zwei Polizisten nach den Krawallen von 2005
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Zehn Jahre nach schweren Vorstadtkrawallen in Frankreich hat ein Strafgericht in Rennes zwei Polizisten freigesprochen. Den beiden Beamten war nach

WERBUNG

Zehn Jahre nach schweren Vorstadtkrawallen in Frankreich hat ein Strafgericht in Rennes zwei Polizisten freigesprochen. Den beiden Beamten war nach dem Unfalltod von zwei flüchtenden Jugendlichen unterlassene Hilfeleistung vorgeworfen worden. Sogar die Anklage hatte Freispruch gefordert. Eine Berufung gegen das Urteil nicht möglich.

Dennoch kündigte der Anwalt der Familien der beiden Jugendlichen an, gegen die Entscheidung vorgehen zu wollen und warnte vor einem System der “Apartheid” innerhalb der französischen Justiz. Der Anwalt der Polizisten sagte, seine Mandanten hätten sich immer als unschuldig empfunden.

Die Jugendlichen hatten sich im Pariser Vorort Clichy-sous-Bois auf ihrer Flucht vor der Polizei in einem Transformatorenhäuschen in Lebensgefahr gebracht und starben dort durch einen Stromschlag. Aus Sicht des Gerichts handelten die Angeklagten verhältnismäßig. Eine unmittelbare Gefahr für die beiden Jugendlichen sei nicht erkenntlich gewesen, wie französische Medien übereinstimmend berichteten. Der Unfall war 2005 Auslöser für wochenlange Jugendrevolten, bei denen mehr als 9000 Autos angezündet wurden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Armut, Arbeitslosigkeit: Frankreichs Banlieues bleiben Pulverfass

120 Jahre Entente Cordiale: Frankreich und Großbritannien tauschen Wachen aus

80. Jahrestag: Emmanuel Macron würdigt Widerstandskämpfer in Glières