Autobombe tötet ägyptischen Generalstaatsanwalt

Autobombe tötet ägyptischen Generalstaatsanwalt
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der ägyptische Generalstaatsanwalt Hisham Barakat ist bei einem Bombenanschlag in Kairo getötet worden. Zwei Leibwächter wurden verletzt. Der

WERBUNG

Der ägyptische Generalstaatsanwalt Hisham Barakat ist bei einem Bombenanschlag in Kairo getötet worden. Zwei Leibwächter wurden verletzt. Der Sprengsatz war unter einem Auto angebracht und detonierte in der Nähe von Barakats Konvoi in einem Vorort der ägyptischen Hauptstadt.

Barakat hatte Morddrohungen der Miliz Islamischer Staat erhalten, nachdem im Mai sechs mutmaßliche Islamisten hingerichtet worden waren. Die Menschenrechtsorganisation Amnesty International hatte kritisiert, die Männer seien in einem ungerechten Gerichtsverfahren zum Tode verurteilt worden. Weiter heißt es bei Amnesty International: “Man hat die Männer mit Folter dazu gezwungen, terrorismusbezogene Straftaten zu ‘gestehen’. Zudem wurde in offiziellen Dokumenten das Festnahmedatum der Männer vorsätzlich falsch angegeben.” Der Generalstaatsanwalt hatte zahlreiche mutmaßliche Islamisten vor Gericht gestellt, nachdem das Militär den gewählten Präsidenten Mohammed Mursi im Juli 2013 gestürzt hatte.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

100 Tote und 300 Verletzte: Blutige Anschläge erschüttern Mogadischu

Rauchpilze über Mogadischu - Selbstmordattacken vor Ministerium

Mord an Dugina: Russland gibt ukrainischem Geheimdienst die Schuld