EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Ende der Eiszeit: USA und Kuba eröffnen Botschaften

Ende der Eiszeit: USA und Kuba eröffnen Botschaften
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die USA und Kuba nehmen nach mehr als einem halben Jahrhundert wieder diplomatische Beziehungen auf. Beide Staaten hatten bislang “ständige

WERBUNG

Die USA und Kuba nehmen nach mehr als einem halben Jahrhundert wieder diplomatische Beziehungen auf. Beide Staaten hatten bislang “ständige Vertretungen” im jeweils anderen Land unterhalten. Die Ära des Kalten Krieges geht damit in der Karibik endgültig zu Ende.

US-Präsident Barack Obama und Kubas Staatschef Raúl Castro waren im April in Panama-Stadt zusammengetroffen.

U.S. and Cuba to announce agreement to open embassies: http://t.co/hYueSij3zSpic.twitter.com/9lcJclfNcx

— CBSN (@CBSNLive) 30. Juni 2015

Es war das erste Treffen von Staatsoberhäuptern beider Länder seit der kubanischen Revolution vor mehr als 55 Jahren.

Die USA hatten Kuba anschließend von der Liste derjenigen Länder gestrichen, die Terrorismus unterstützen. Das war eine der wichtigsten Forderungen Havannas für eine Wiederaufnahme der diplomatischen Beziehungen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

"Extrem gefährlicher" Hurrikan Idalia: US-Küstenwache ist alarmiert

Russischer Marineverband mit Atom-U-Boot "Kasan" trifft in Kuba ein

"Grenzenlose Partnerschaft": Wladimir Putins zweiter Tag in China