EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

South Carolina verbannt Südstaatenflagge

South Carolina verbannt Südstaatenflagge
Copyright 
Von  mit AP/REUTERS/EURONEWS
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die umstrittene Konföderationsflagge wird nicht am Kapitol in Columbia, dem Regierungssitz von South Carolina, wehen. Das hat der Senat des

WERBUNG

Die umstrittene Konföderationsflagge wird nicht am Kapitol in Columbia, dem Regierungssitz von South Carolina, wehen. Das hat der Senat des US-Bundesstaates beschlossen.

Die umstrittene Südstaatenflagge stammt aus der Zeit des amerikanischen Bürgerkriegs, als Sklavenhaltung in den USA noch Normalität war. Kritiker assoziieren mit der roten Flagge mit dem blauen Kreuz eine überkommene und rassistische Weltsicht. Auch der Attentäter, der im Juni 2015 neun Schwarze in Charleston, South Carolina, erschossen hatte, hatte die Flagge auf seinem Facebook-Profil genutzt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trotz Fiasko beim TV-Duell mit Trump: Biden lehnt Rückzug der Präsidentschaftskandidatur ab

Nach Sturm aufs Kapitol: Trump erringt Teilsieg vor Supreme Court

US-Präsidentensohn Hunter Biden des illegalen Waffenbesitzes schuldig gesprochen