Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Mehr als 600 gerettete Flüchtlinge in Italien eingetroffen

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Mehr als 600 gerettete Flüchtlinge in Italien eingetroffen

In der italienischen Stadt Cagliari ist ein Schiff mit 650 Flüchtlingen an Bord eingetroffen. Die Migranten waren am Samstag von der italienischen Küstenwache bei mehreren Einsätzen vor der libyschen Küste gerettet worden. Insgesamt retteten die Einsatzkräfte 1300 Flüchtlinge, acht Menschen konnten nur noch tot geborgen werden.

An der libyschen Küste wurde unterdessen ein toter Flüchtling angespült, seine Leiche wurde unweit der Hauptstadt Tripolis entdeckt. Den Behörden zufolge starb er innerhalb der letzten 24 Stunden. Man rechne daher mit weiteren Funden, hieß es.

Allein auf der zentralen Mittelmeerroute starben in diesem Jahr rund 2600 Menschen.