Eilmeldung
Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

"Die schwarzen Jahre"-Kunstwerke aus der Zeit des Nationalsozialismus in Berlin

"Die schwarzen Jahre"-Kunstwerke aus der Zeit des Nationalsozialismus in Berlin
Von Euronews
Schriftgrösse Aa Aa

Unter dem Titel “Die schwarzen Jahre” sind im Museum Hamburger Bahnhof in Berlin zur Zeit 60 Werke aus der Nationalsozialistischen Zeit zu sehen.Das Ausstellungskonzept ist ebenso ungewöhnlich wie historisch interessant.
Denn alle Werke wurden während der NS Zeit von der Berliner Nationalgalerie entweder als national wertvoll angekauft oder aber – als entartet beschlagnahmt.Nun werden sie zusammen ausgestellt.Die Künstler des Expressionisten und der klassischen Moderne und die Werke Regimetreuer Künstler des Nazi Regimes.Die Konservatoren erwarten mit Spannung die Reaktionen der Ausstellungsbesucher-Kontroversen werden durchaus begrüsst.
Denn in “Die schwarzen Jahre” stehen sich so gegensätzliche Werke wie Rudolf Bellings Bronzeskulptur von Max Schmeling aus dem Jahr 1929 und Picassos “Grand nue couchee” von 1942 gegenüber.Das eine, eine als national und Grossdeutsch vereehrte Naziskulptur, das andere ein internationales Meisterwerk der klassischen Moderne, aus der Zeit der Deutschen Besatzung von Paris. Die Ausstellung ist aber auch eine Form der Vergangenheitsbewältigung, der sich die Museumsmacher heute stellen. Denn alle gezeigten Werke waren Zeugen und auch Teil ihrer Zeit und der damaligen Kunst.“Die schwarzen Jahre” sind noch bis zum 31.Juli in Berlin zu sehen.

"Es sind dunkle Zeiten, in denen wir gerade leben. "