Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Hirscher holt ersten Weltcup-Sieg im Super-G

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Hirscher holt ersten Weltcup-Sieg im Super-G

Der viermalige Gesamtweltcupsieger Marcel Hirscher hat zum ersten Mal in seiner Karriere ein Super-G Rennen im Weltcup gewonnen. Der Österreicher verwies den Amerikaner Ted Ligety mit einem Vorsprung von 0,33 Sekunden auf Rang zwei und fuhr damit seinen 32. Weltcupsieg ein.

Dritter auf der verkürzten WM-Strecke im verschneiten Beaver Creek im US-Bundesstaat Colorado wurde Ligetys Teamkollege Andrew Weibrecht. Die Platzierungen wurden zum Teil stark durch die äußeren Bedingungen beeinflusst.

Einen Tag nach seinem dritten Saisonsieg vergab der Norweger Aksel Lund Svindal mit einem Fehler alle Chancen auf den vierten Erfolg nacheinander und hatte im Ziel 1,17 Sekunden Rückstand auf Hirscher. Das reichte nur für Platz 21.

Einen Platz dahinter landete Andreas Sander. Mit Platz 22 wurde er bester Deutscher. Josef Ferstl mußte sich mit Rang 27 zufrieden geben.