Torkameras bei der Fußball-EM

Torkameras bei der Fußball-EM
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button

Das Exekutivkomitee des europäischen Fußballverbandes hat beschlossen, dass bei der Europameisterschaft in Frankreich in diesem Jahr

WERBUNG

Das Exekutivkomitee des europäischen Fußballverbandes hat beschlossen, dass bei der Europameisterschaft in Frankreich in diesem Jahr Torlinientechnologie zum Einsatz kommen wird. Gleiches wird in der K.O.-Runde der Champions-League-Saison 2016/17 der Fall sein. Schiedsrichterassistenten, die das Geschehen in den Strafräumen (und auch auf den Torlinien) beobachten, werden weiterhin zum Einsatz kommen.

Use of goal-line technology approved for UEFA EURO and UEFA Champions League – and other decisions
https://t.co/OhxRhQSMOF

— UEFA (@UEFA) January 22, 2016

Ein Nachfolger für den suspendierten UEFA-Präsidenten Michel Platini wird unterdessen vorerst nicht bestimmt. “Es wird keine Wahl geben, bis es eine endgültige Entscheidung im Fall Michel Platini gibt”, so Generalsekretär Gianni Infantino. “Es läuft ein Berufungsverfahren, das beim Internationalen Sportgerichtshof landen könnte. Für Spekulation bezüglich des Zeitpunktes ist es zu früh und ich werde mich nicht an Spekulationen beteiligen”, sagte er.

UEFA Executive Committee endorses Gianni Infantino for FIFA presidency
https://t.co/IsTWLCI0b2

— UEFA (@UEFA) January 22, 2016

Das UEFA-Exekutivkomitee stellte sich zudem geschlossen hinter die FIFA-Präsidentschaftskandidatur Infantinos. Der Schweizer ist einer von fünf Bewerbern für den Vorsitz des Weltfußballverbandes, über den am 26. Februar in Zürich entschieden wird.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Champions League: Arsenal will zurück in die Siegesspur, Bayern den Gruppensieg

Lionel Messi gewinnt den 8. Ballon d'Or - Aitana Bonmati zum 1. Mal

Champions League: Topspiel zwischen Arsenal und Sevilla, Bayern und Union gefordert