EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Vorwahl in Iowa: Ted Cruz übertrumpft Donald Trump

Vorwahl in Iowa: Ted Cruz übertrumpft Donald Trump
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Bei den Republikanern hat sich im Bundesstaat Iowa Ted Cruz durchgesetzt. Der erzkonservative Senator aus Texas, ein Tea-Party-Liebling, kommt dort

WERBUNG

Bei den Republikanern hat sich im Bundesstaat Iowa Ted Cruz durchgesetzt. Der erzkonservative Senator aus Texas, ein Tea-Party-Liebling, kommt dort auf 27,7 Prozent.

Donald Trump, der in Umfragen vor der Vorwahl noch knapp vorne lag, verliert damit die erste Partie und muss sich mit dem zweiten Platz zufrieden geben. Er erhielt 24,3 Prozent von der republikanischen Parteibasis in Iowa, dicht gefolgt von dem drittplatzierten Marco Rubio, der auf 23,1 Prozent kam. Die restliche Feld liegt abgeschlagen dahinter.

In landesweiten Umfrange führt Trump das republikanische Lager bislang an, Iowa gehörte von Anfang an nicht zu seinen Hochburgen.

Die Geschichte zeigt, dass die dortigen Vorwahlen nicht als Indikator taugen, wer letzlich auch Präsidentschaftskandidat wird. Trotzdem setzt der kleine Bundesstaat traditionsgemäß die Vorzeichen für die folgenden Vorwahlen. Die nächsten finden kommende Woche in New Hampshire statt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Siegen mit Gottes Hilfe: Wahlkampf und Religion

US-Vorwahlen: "Wir werden jetzt herausfinden, was für ein Kandidat Donald Trump wirklich ist"

US-Wahlen: Wie funktionieren Primary und Caucus?