Dieser Inhalt ist in Ihrer Region nicht verfügbar

Enrique Peña Nieto hört Diktatoren in Donald Trump

Access to the comments Kommentare
Von Euronews
euronews_icons_loading
Enrique Peña Nieto hört Diktatoren in Donald Trump

Mexikos Präsident hat den Ton von US-Präsidentschaftskandidat Donald Trump mit denen von Diktatoren wie Hitler und Mussolini verglichen. Enrique Peña Nieto erklärte zudem, sein Land werde nicht für eine Mauer an der US-Grenze zahlen. Dies hatte Trump in einem Positionspapier zur Immigration gefordert. Ihm zufolge bringen Mexikaner Drogen, Kriminalität und sind Vergewaltiger.

Peña Nieto verurteilte den “Populismus” in Trumps Kampagne, die sehr einfache Lösungen für Probleme anbiete, die offensichtlich nicht so einfach zu lösen seien.