EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Kriegsbeil begraben: Carson unterstützt jetzt Trump

Kriegsbeil begraben: Carson unterstützt jetzt Trump
Copyright 
Von Annika Schroeter mit REUTERS, APTN
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Donald Trump hat mit Ben Carson einen weiteren republikanischen Unterstützer seiner Präsidentschaftskandidatur. Der wiederholt von Trump attackierte

WERBUNG

Donald Trump hat mit Ben Carson einen weiteren republikanischen Unterstützer seiner Präsidentschaftskandidatur. Der wiederholt von Trump attackierte und vergangene Woche aus dem Rennen ausgeschiedene Carson erklärte in einer gemeinsamen Pressekonferenz in Palm Beach in Florida, man habe das Kriegsbeil begraben.

Trump forderte alle republikanischen Anwärter auf, es Carson gleich zu tun und die Fernsehdebatten zu beenden: “Es wäre schön, wenn das der Abschluss wäre. Ich finde, CNN hat das fantastisch gemacht, Jake war als Moderator hervorragend. Es war ein sehr schöner Abschluss der Debattensaison. Aber ich finde wirklich, es reicht jetzt mit Debatten.”

Die kommenden Vorwahlen unter anderem in den Bundesstaaten Ohio und Florida könnten Trumps Führung im Rennen um die Kandidatur endgültig festigen. Der umstrittene Wahlkampf des Milliardärs hatte auch viele Republikaner gegen ihn aufgebracht. Sie hatten wiederholt dazu aufgerufen, gemeinsam eine Nominierung Trumps zu verhindern. Carson warnte davor, dass dies die Republikaner spalten und damit den Demokraten in die Hände spielen könnte. Beobachter gehen davon aus, dass nur noch eine sogenannte brokered convention Trump stoppen kann.

Can a brokered convention stop #Trump? It could – amid huuuuuge chaos. Read my take: https://t.co/tXjQceelJn#Election2016euronews</a></p>&mdash; Stefan Grobe (StefanGrobe1) 7. März 2016

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Warum Trumps Vize-Kandidat JD Vance Ärger für Europa bedeuten könnte

Mit zugeklebtem Ohr: Trump macht einstigen Kritiker, den Hardliner JD Vance, zum "running mate"

US-Wahlkampf: Donald Trump will J.D. Vance als Vize