Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Rekordverlust und Massenentlassungen: BP-Aktionäre gegen Bonus für den Chef

Rekordverlust und Massenentlassungen: BP-Aktionäre gegen Bonus für den Chef
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Schwere Schlappe für BP-Chef Bob Dudley: Die Mehrheit der Aktionäre hat auf der Jahreshauptversammlung in London eine um 20 Prozent höhere Vergütung für den Vorsitzenden des britischen Energieriesen abgelehnt. Rund 60 Prozent der Aktionäre stimmten gegen den Vergütungsbericht aus dem vergangenen Jahr, der Gesamtbezüge für Dudley in Höhe von 17,6 Millionen Euro ausweist. Dies sei angesichts sinkender Gewinne und des
Abbaus tausender Stellen nicht angemessen, begründeten Kritiker die Ablehnung.

Lassen Sie es mich klar sagen: Wir hören Sie

Aufsichtsratschef Carl-Henric Svanberg sprach von einer “sehr starken” Reaktion der Aktionäre und signalisierte Gesprächsbereitschaft. Man werde sich mit großen Anteilseignern zusammensetzen und über das Thema beraten. An die Teilnehmer der Hauptversammlung gerichtet sagte er: “Lassen Sie es mich klar sagen: Wir hören Sie.”

Allerdings gilt das Aktionärsvotum als nicht bindend. Tatsächlich hat Dudley nach Medienberichten (Nachrichtenagentur PA) die Einnahmen aus dem vorigen Jahr bereits verbucht.

Der Ölmulti machte 2015 5,75 Milliarden Euro Minus. Das ist der höchste Verlust seit mindestens 20 Jahren.

Twitter-Spott:

su mit dpa, Reuters