EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Roaming in der EU ab sofort deutlich günstiger

Roaming in der EU ab sofort deutlich günstiger
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Gute Nachrichten für Mobilfunkkunden, die innerhalb von Europa reisen: Wer das Handy im EU-Ausland benutzt, muss ab jetzt deutlich weniger bezahlen

WERBUNG

Gute Nachrichten für Mobilfunkkunden, die innerhalb von Europa reisen: Wer das Handy im EU-Ausland benutzt, muss ab jetzt deutlich weniger bezahlen. Das schließt den Versand und das Abrufen mobiler Daten, von SMS sowie ankommende und abgehende Anrufe ein. Auch Flatratekunden können im EU-Ausland lediglich die Zuschläge berechnet werden. Diese sehen seit Samstag wie folgt aus: Für abgehende Anrufer bezahlen Handynutzer maximal 5 Cent pro Minute zusätzlich, für SMS 2 Cent, das Herunterladen von Daten kostet höchstens 5 Cent pro MB zusätzlich.

Die Preise gelten laut EU-Kommission exklusive Mehrwertsteuer. Brüssel hatte 2007 mit der kontinuierlichen Absenkung der Gebühren begonnen. Vom 15. Juni 2017 an sollen Roamingkosten dann komplett der Vergangenheit angehören. Anbieter wie die Deutsche Telekom, Vodafone und Telefonica O2 wollen die Auslandsgebühren noch vor EU-Frist generell streichen.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Junge Leute in Großbritannien hoffen auf besseres Verhältnis zur EU

Auf nach Brüssel: Estlands Regierungschefin Kallas tritt für EU-Posten zurück

Ungarischer Europaminister: "Unser Wohlstand beruht auf der Integration Chinas"