EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

USA: Sanders fordert Trump zu TV-Debatte heraus

USA: Sanders fordert Trump zu TV-Debatte heraus
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

In den USA wird es möglicherweise eine Fernsehedebatte zwischen dem demokratischen Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders und dem Republikaner Donald Trump…

WERBUNG

In den USA wird es möglicherweise eine Fernsehedebatte zwischen dem demokratischen Präsidentschaftsbewerber Bernie Sanders und dem Republikaner Donald Trump geben. Bernie Sanders hatte zunächst von Hillary Clinton einen Korb bekommen – danach forderte er Trump heraus. Der Republikaner willigte ein – aber nicht kostenlos. „Ich würde es lieben, mit Bernie zu debattieren“, sagte er. „Aber das würde eine Menge Geld kosten, zehn bis 15 Millionen Dollar.“ Das Geld solle für wohltätige Zwecke gespendet werden. Sanders erklärte bei einer Wahlkampfveranstaltung: „Es scheint so, als sei Donald Trump bereit, mit mir zu debattieren. Ich bin begeistert. Ich glaube, wir müssten dafür das größte Stadium hier in Kalifornien mieten.“

I am delighted that realDonaldTrump</a> has agreed to debate. Let’s do it in the biggest stadium possible.</p>&mdash; Bernie Sanders (BernieSanders) May 26, 2016

Die Favoritin bei den Demokraten Hillary Clinton muss sich unterdessen erneut in iher E-Mail-Affäre verteidigen. Sie sagte, sie habe sich genauso verhalten, wie ihre Amtsvorgänger. Ein Untersuchungsbericht war zu dem Ergebnis gekommen, dass die umstrittenen Nutzung eines privaten E-Mail-Servers in ihrer Zeit als US-Außenministerin gegen interne Vorschriften des Ministeriums verstoßen hat. Clinton habe sich im Ministerium keine Erlaubnis dafür eingeholt, ihre Kommunikation über den privaten Server abzuwickeln, heißt es darin. Hätte sie es getan, wäre ihr das wahrscheinlich nicht erlaubt worden.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trump verwechselt den Namen seines Arztes und wirft Biden geistigen Verfall vor

Urteil gegen Ex-US-Präsident: In allen Punkten schuldig gesprochen

Mike Pence: Die USA werden die Ukraine langfristig unterstützen