EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader

Finden Sie uns

WERBUNG

Ronaldo und das große Gähnen: #PORWAL auf Twitter

Ronaldo und das große Gähnen: #PORWAL auf Twitter
Copyright 
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
WERBUNG

Beim ersten Halbfinale der EM in Lyon, dem Spiel zwischen Portugal und Wales, bei dem vor allem das Duell zwischen Ronaldo und Bale erwartet wurde, haben sich viele Zuschauer vor dem Fernseher so gelangweilt, dass für sie Twitter die spannendere Beschäftigung war.
Wir teilen einige der Kommentare müder TV-Zuschauer, die sich auf Twitter die Zeit vertreiben.

Auf Twitter ist es übrigens die beste Europameisterschaft ever. Ich sag ja immer: ist die Show schlecht, ist Twitter der Primärkanal #porwal

— Falk Steiner (@flueke) 6. Juli 2016

Gähne vor dem Bildschirm.

Sohn (8): "Mama, du kannst ins Bett gehen. Ich schaffe das alleine."#PORWAL#80steMinute

— Goldvreneli (@froumeier) 6. Juli 2016

Portugal oder Wales – egal, Hauptsache früh ins Bett. #porwal

— Nicole Diekmann (@nicolediekmann) 6. Juli 2016

Angeblich sind einige erst durch die Tore vom Nickerchen hochgeschreckt.

Noch nie sind gleichzeitig so viele Menschen in der Welt aufgewacht wie nach diesen beiden Toren. #PORWAL

— footage Magazin (@footagemagazin) 6. Juli 2016

Nicht alle freuen sich mit Portugal.

Keiner hat es weniger verdient. Nun denn. #PORWAL

— Thorsten (@EgoThorsten) 6. Juli 2016

Die langweiligste und unmotivierteste Mannschaft des Turniers steht im Finale. Ich fass es net….#PORWAL

— Mack (@BamBahama) 6. Juli 2016

Über Superstar Ronaldo und seine Frisur gibt es vor viele Scherze.

ah…die Rillen machen ihn beim Kopfball ärodynamischer. Verstehe. Cristiano</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/tricky?src=hash">#tricky</a> <a href="https://twitter.com/hashtag/porwal?src=hash">#porwal</a></p>&mdash; sabine heinrich (frheinrich) 6. Juli 2016

In der Halbzeitpause.#PORWALpic.twitter.com/IW1yQ5JJ9h

— ulumbamulumba™ (@ulumbamulumba) 6. Juli 2016

Aber einige finden auch, dass viel zu viel an Ronaldo rumgekrittelt wird.

Der neidzerfressene Deutsche kann natürlich nicht einmal was zu Ronaldo sagen ohne Anspielungen oder Vorurteile. Schlimm. #ARD#PORWAL

— Kellerassel Klaus (@trashmaileraser) 6. Juli 2016

Ich erwäge noch ein Selfie mit Ronaldo.

— Darth Lehrer (@Darth_Lehrer) 6. Juli 2016

Und der TV-Moderator bekommt auch sein Fett weg.

Neues Trinkspiel: Immer wenn Tom Bartels "Ronaldo" sagt, trinkt die Redaktion ein Glas #PORWEIN#PORWAL

— ARD Online (@ARDde) 6. Juli 2016

ARD-Mann Tom Bartels steht vor allem in der Kritik, weil er Deutschland schon vor dem Halbfinale gegen Frankreich ins Finale katapultiert hat.

Hat Tom Bartels eben wirklich "Wenn der deutsche Finalgegner feststeht" gesagt?

Was macht der Mann eigentlich beruflich?#PORWAL

— Sascha (@BlockN5) 6. Juli 2016

Freuen Sie sich schon auf Deutschland – Frankreich?

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Weltweite Sympathiebekundungen für Kate, Prinzessin von Wales, nach Krebs-Outing

Ronaldo droht Millionenstrafe wegen Werbung für CR7-NFT

Konservative gewinnen Parlamentswahl in Neuseeland