EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Russischer Bobolympiasieger wegen Dopingvergehen gesperrt

Russischer Bobolympiasieger wegen Dopingvergehen gesperrt
Copyright 
Von Euronews
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Dimitri Trunenkow war 2014 Anschieber von Pilot Alexander Subkow.

WERBUNG

Der russische Bobverband hat Dimitri Trunenkow für vier Jahre gesperrt. Er hatte als Anschieber von Pilot Alexander Subkow in Sotschi 2014 olympisches Gold im Viererbob geholt.

Trunenkow war ein Verstoß gegen Artikel 2.1 der russischen Anti-Doping-Bestimmungen nachgewiesen worden. Dieser Verstoß steht aber nicht mit dem Olympiasieg in Verbindung. Der betreffende Artikel hat das Vorhandensein verbotener Substanzen, eines Metaboliten oder Markers in einer Probe des Athleten zum Inhalt. Einzelheiten des Vergehens wurden nicht genannt. Die vierjährige Sperre gegen Trunenkow beginnt rückwirkend am 19. April 2016.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

UEFA lässt russische U17-Mannschaften zu: Ukraine bleibt deshalb Wettbewerben fern

Paul Pogba: Weltmeister und... Dopingsünder?

Gebürtige Russin Rybakina (23) triumphiert in Wimbledon