Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

General Motors zieht sich aus weiteren Märkten zurück

General Motors zieht sich aus weiteren Märkten zurück
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Der US-Autobauer General Motors (GM) zieht sich aus weiteren Auslandsmärkten zurück. So will der US-Konzern seine Produktion von leichten Nutzfahrzeugen in Südafrika nach eigenen Angaben an den japanischen Fahrzeughersteller und Partner Isuzu verkaufen.

General Motors Indiato ceasedomesticsales by 2017 end. Full story inside—> https://t.co/vFCABCODGppic.twitter.com/LuUjuA69Lx

— autoX(@autoXmag) 18 mai 2017

In Indien werde man sich künftig ausschließlich auf die Produktion von Fahrzeugen für den Export konzentrieren. Die Marke Chevrolet soll ab Ende des Jahres in beiden Märkten nicht mehr vertrieben werden.

Insgesamt will GM dadurch jährlich bis zu 90 Millionen Euro einsparen – bei Einmal-Kosten von 450 Millionen Euro.

Motorindustryshock: General Motors ispullingout of South Africa, but Isuzu willsavethe PE factory: IOL</a> <a href="https://t.co/5Wce0WMBLy">https://t.co/5Wce0WMBLy</a></p>— IOL Motoring(IOLmotoring) 18 mai 2017

Anfang März hatte der Konzern den
Verkauf seiner verlustreichen deutschen Tochter Opel an Peugeot verkündet.

su mit dpa