Barcelona: Puigdemont zu Rede im Regionalparlament eingetroffen

Barcelona: Puigdemont zu Rede im Regionalparlament eingetroffen
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Das Regionalparlament in Barcelona wird von einem massiven Aufgebot katalanischer Polizisten abgesichert. Anlass ist eine mit Spannung erwartete Rede des katalanischen Regierungschefs Carles Puigdemont.

WERBUNG

Die Zentralregierung in Madrid hat die katalanischen Separatisten mit scharfen Worten vor der Ausrufung der Unabhängigkeit gewarnt. Man werde nicht nachgeben, und es gebe auch nichts zu verhandeln mit den Putschisten, erklärte ein Sprecher der regierenden Volkspartei von Ministerpräsident Mariano Rajoy.

Der katalanische Ministerpräsident Carles Puigdemont führte zunächst Beratungen mit Vertretern der Regionalregierung, bevor er zum Regionalparlament fuhr. Fraglich bleibt, ob Puigdemont in seiner Ree am Abend tatsächlich die Unabhängigkeit ausrufen wird, obwohl dies von der Zentralregierung verboten worden war.

Das Regionalparlament in Barcelona wird von einem massiven Aufgebot katalanischer Polizisten abgesichert. Eine Mehrheit der Katalanen hatte bei einem Referendum am 1. Oktober für eine Abspaltung Kataloniens gestimmt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Mindestens vier Tote bei Hochhausbrand in Spanien

Bauernproteste in Valencia: Wütende Landwirte stoßen auf Polizei

Spanische Landwirte machen ihrem Ärger Luft