Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.
Eilmeldung

Trump trifft sich mit ... sich selbst?

Trump trifft sich mit ... sich selbst?
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Upps. Da ist US-Präsident Donald Trump wohl in ein Fettnäpfchen getreten: In einer Rede am Donnerstag (13. Oktober), in der er den Opfern der Tropenstürme „Irma“ und „Maria“ weitere Unterstützung zusagte, erzählte Trump er habe den “Präsidenten der Virgin Islands” getroffen. Dabei ist der Präsident dieser Amerikanischen Jungferninseln … er selbst! Die Inseln sind nämlich US-Gebiet.

“Ich war in Puerto Rico, ich habe den Präsidenten der Virgin Islands getroffen”, erklärte Trump in seiner Rede.

Der US-Präsident sprach eigentlich von seinem Treffen mit Kenneth Mapp, dem Gouverneur und Regierungschef der US-Jungferninsel. Die Tropenstürme „Irma“ und „Maria“ hatten im Sommer schwere Schäden auf den Amerikanischen Jungferninseln hinterlassen, deswegen die Zusammenkunft.

Das Weiße Haus reagierte auf Trumps rhetorischen Fehler sofort: In der schriftlichen Version der Rede wurde das Wort “Präsident der Virgin Islands” mit dem Wort “Gouverneur” in Klammern korrigiert.