EventsVeranstaltungen
Loader

Find Us

FlipboardLinkedinInstagramTelegram
Apple storeGoogle Play store
WERBUNG

US-Nationalgarde sichert Grenze zu Mexiko

Ein Mitglied der Grenzpatrouille beobachtet den Grenzstreifen
Ein Mitglied der Grenzpatrouille beobachtet den Grenzstreifen Copyright REUTERS/Loren Elliott
Copyright REUTERS/Loren Elliott
Von Euronews
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Eigentlich wollte US-Präsident Donald Trump eine Mauer bauen, um sein Land vom südlichen Nachbarn Mexiko abzuschotten. Dafür aber fehlt das Geld. Nun soll die Nationalgarde in vier Bundesstaaten Menschen vom illegalen Grenzübertritt Richtung Norden abhalten. Mexikos Reaktion folgte auf dem Fuße.

WERBUNG

Die Nationalgarde in Arizona hat mit der Sicherung der Grenze zu Mexiko begonnen. Wie zuvor in Texas wurden dafür Einheiten in den Süden des US-Bundesstaates verlegt. Präsident Donald Trump hatte angekündigt, die Nationalgarde werde die Heimatschutzbehörde fortan bei der Überwachung der Grenze unterstützen. Daran sollen bis zu 4000 Männer und Frauen beteiligt sein.

Trump will die USA mit einer Mauer vom Nachbarland abschotten. Bislang fehlt aber ein Plan zur Finanzierung des Baus. Angesichts des Konflikts um Migration und Grenzsicherung hat Mexiko angekündigt, seine gesamte Zusammenarbeit mit den USA zu überprüfen.

Arizonas republikanischer Gouverneur Doug Ducey informierte am Montag per Twitter über die Verlegung der Truppen: 

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Trump-Forderung: US-Militär als Grenzschutz zu Mexiko

US-Präsident Donald Trump droht Mexiko

Mexiko: Riesenbaby auf dem Grenzzaun