Doch bald Gipfel? Hoher nordkoreanischer Funktionär fliegt in die USA

Doch bald Gipfel? Hoher nordkoreanischer Funktionär fliegt in die USA
Copyright 
Von Euronews mit dpa
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Der hohe nordkoreanische Parteifunktionär und frühere Geheimdienstchef Kim Yong Chol ist auf dem Weg in die USA, wo er in New York US-Außenminister Mike Pompeo treffen soll.

WERBUNG

Vielen gilt das als ein vielversprechendes Zeichen: Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un hat einen engen Berater, den Parteifunktionär und früheren Geheimdienstchef Kim Yong Chol zu Gesprächen in die USA geschickt.  Wie die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap weiter berichtete, stieg Kim am Mittwoch in Peking in ein Flugzeug Richtung Amerika.

Zwei Wochen vor ihrem möglichen Gipfel bemühen sich die USA und Nordkorea intensiv um einen Durchbruch in ihren Vorbereitungen. 

Man sei nach wie vor aktiv dabei, das Treffen Trumps mit Kim in Singapur vorzubereiten, bestätigte die Sprecherin des Außenministeriums Heather Nauert. Kim Yong Chol werde in New York erwartet und im Verlauf der Woche zu Gesprächen mit US-Außenminister Mike Pompeo zusammenkommen.

Der hochrangige Vertreter aus Nordkorea gehört zu einer kleinen Gruppe von Vertrauten, die Machthaber Kim Jong Un in den vergangenen Monaten bei Gipfeltreffen mit ausländischen Staatschefs begleitet haben.

US-Präsident Donald Trump hatte das Treffen am Vortag bestätigt. Die Reise von Kim Yong Chols wurde ebenso wie die Arbeit von US-Delegationen in Singapur und Korea als Beleg gewertet, wie sehr beide Seiten nach wie vor an einem Gipfel zwischen Trump und Nordkoreas Machthaber Kim Jong Un interessiert sind. 

Trump hatte den für den 12. Juni geplanten Gipfel mit Kim am vergangenen Donnerstag abrupt abgesagt. Direkt danach wurden die Vorbereitungen jedoch wieder in Gang gesetzt.

Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

Prozess gegen Donald Trump: Person zündet sich vor Gerichtsgebäude an

"Er ist mein Freund": Trump empfängt Polens Präsidenten Duda in den USA

Trumps Schmiergeld an Pornostar: Hälfte der Geschworenen entlassen