Eilmeldung

Unangepasste Ansicht - Ausstellung in Bratislava

Unangepasste Ansicht - Ausstellung in Bratislava
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Die Ausstellung "Unangepasste Ansicht" mit Werken des italienischen Fotografen Francesco Zizola ist in Bratislava eröffnet worden. Kuratiert von der Fotoagentur "Slovak Press Photo" liefert Zizola tiefe Einblicke in Länder im Kriegszustand.

Der Italiener rückt seit Jahrzehnten Schicksale notleidender Menschen in den Mittelpunkt seiner Arbeit. Besonderes Augenmerk legt Zizola auf Momente abseits öffentlicher Aufmerksamkeit etwa in Entwicklungs- oder Bürgerkriegsländern.

Francesco Zizola sagte anlässlich der Eröffnung: "Wenn in einem Land Menschenrechte systematisch verletzt werden, und dies nicht die Aufmerksamkeit der Medien auf sich zieht, dann ist es meiner Meinung nach sehr wichtig, dass jemand dort hingeht und die Menschenrechtsverletzungen dokumentiert."

Zizolas "Unangepasste Ansicht" ist noch bis zum 23. Septemper in der Klarissenkirche in der Altstadt von Bratislava zu sehen.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.