Eilmeldung

Ryanair sagt wegen Streiks 190 Flüge ab

Ryanair sagt wegen Streiks 190 Flüge ab
Euronews logo
Schriftgrösse Aa Aa

Passagiere von Ryanair müssen sich zum Beginn der Herbstferien in einigen deutschen Bundesländern auf weitere Streiks einrichten.

Die irische Fluggesellschaft sagte 190 Europa-Flüge ab, die für kommenden Freitag geplant waren.

Piloten und Flugbegleiter wollen seit Monaten höhere Löhne und bessere Arbeitsbedingungen nach dem jeweiligen nationalen Recht erreichen.

Betroffen sind laut der Airline rund 30 000 von 450 000 Passagieren, die an diesem Tag mit Ryanair fliegen wollen. Sie sind bereits über die Ausfälle informiert worden. Alle übrigen Flüge finden statt.

Euronews kann nicht mehr über Internet Explorer abgerufen werden. Der Browser wird von Microsoft nicht aktualisiert und unterstützt die neuesten technischen Entwicklungen nicht. Wir empfehlen Ihnen, einen anderen Browser wie Edge, Safari, Google Chrome oder Mozilla Firefox zu benutzen.