Eilmeldung

Eilmeldung

Achtjährige fischt 1500 Jahre altes Schwert aus See

Sie lesen gerade:

Achtjährige fischt 1500 Jahre altes Schwert aus See

Achtjährige fischt 1500 Jahre altes Schwert aus See
@ Copyright :
JÖNKÖPINGS LÄNS MUSEUM
Schriftgrösse Aa Aa

Ein acht Jahre altes Mädchen hat in Schweden einen Sensationsfund gemacht: Ein 1500 Jahre altes Schwert aus der Prä-Wikinger-Zeit. Der Vater des Kindes dachte erst, der Schatz sei nur ein modriger Stock.

Die Entdeckung

Anfang des Sommers machte Saga Vanecek mit ihrer Familie einen Ausflug zum Vidöstern See. Beim Baden entdeckte sie einen länglichen, dunklen Gegenstand am Grund. Sie tauchte unter und holte das mit Schlamm überzogene Stück an Land.

"Sie hob den Gegenstand über ihren Kopf und schrie, als wäre sie Pippi Langstrumpf: 'PAPA! Ich habe ein Schwert gefunden'", so Sagas Vater Andy Vanecek auf Facebook. Er hielt die Waffe für einen modrigen Stock und wollte sie wieder wegwerfen.

It's official! With today's press release we can finally reveal what Saga found in Lake Vidösten this summer... a sword...

Publiée par Andy Vanecek sur Mercredi 3 octobre 2018

Relikt aus der Eisenzeit

Ein Freund wies ihn darauf hin, dass es sich um ein archäologisches Fundstück handeln könnte. Die Familie kontaktierte ein Museum. Die Mitarbeiter begutachteten das Objekt und waren hellauf begeistert.

Archäologen schätzten das Alter des Schwerts zuerst auf 1000 Jahre, diese Angabe wurde aber mittlerweile nach oben korrigiert. 1500 Jahre alt soll der 85 Zentimeter lange Fund sein. Das heiß, das Schwert stammt aus der Eisenzeit und existierte schon bevor die Wikinger zwischen 800 und 1100 nach Christus in Schweden aktiv waren.

"Königin von Schweden"

Saga durfte von ihrem Fund lange niemandem erzählen. Die Archäologen hatten Angst, dass die Nachricht zu viele Schaulustige an den See zieht. Diesen wollten sie aber zuerst in Ruhe nach möglichen weiteren Relikten absuchen - um so den Fund besser einordnen zu können.

Unter Freunden und Familie hat Saga trotzdem schon seit Wochen den Spitznamen "Königin von Schweden" weg. Das Mädchen will aber lieber Schauspielerin oder Ärztin werden.