Ermordete bulgarische Journalistin: Mann in Gewahrsam

Ermordete bulgarische Journalistin: Mann in Gewahrsam
Von Renate Birk mit dpa. afp
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Die bulgarische Polizei hat nach der Vergewaltigung und dem Mord an der Journalistin Wiktorija Marinowa einen Rumänen festgenommen und überprüft sein Alibi.

WERBUNG

Im Zusammenhang mit der Vergewaltigung und dem Mord an der bulgarischen TV-Moderatorin Wiktorija Marinowa (30) ist ein Rumäne festgenommen worden. Das berichtete das bulgarische Staatsradio in Sofia. Von Seiten der Polizei hieß es, der Mann werde befragt. Sein Alibi werde überprüft. Er sei zunächst für 24 Stunden in Polizeigewahrsam.

Die Leiche Marinowas war am Samstag in einem Park am Donauufer in der Stadt Russe entdeckt, wo sie joggen gegangen war. Sie wurde vergewaltigt und auf den Kopf geschlagen. Die Journalistin hatte eine Sendung in einem lokalen Kabelkanal moderiert. In der letzten Ausgabe hatte sie einen Investigativjournalisten aus Rumänien und einen aus Bulgarien zu Gast. Die beiden recherchieren über angeblichen Betrug mit EU-Fördergeldern in Bulgarien.

Vergewaltigt und ermordet
Diesen Artikel teilenKommentare

Zum selben Thema

In weniger als einem Jahr: 7 Journalisten in Europa ermordet

Mord an bulgarischer Journalistin: Verdächtiger festgenommen

Mord an bulgarischer TV-Journalistin Wiktorija Marinowa