EventsVeranstaltungenPodcasts
Loader
Finden Sie uns
WERBUNG

Portugal ohne Ronaldo

Portugal ohne Ronaldo
Copyright 
Von Isabelle Noack
Zuerst veröffentlicht am
Diesen Artikel teilenKommentare
Diesen Artikel teilenClose Button
Den Link zum Einbetten des Videos kopierenCopy to clipboardCopied

Cristiano Ronaldo wird für die kommenden Länderspiele von Portugals Fußball-Nationalmannschaft nicht berücksichtigt. Nationaltrainer Fernando Santos stärkt seinem Superstar nach Vergewaltigungsvorwürfen den Rücken und glaubt an seine baldige Rückkehr aufs Fußballfeld.

WERBUNG

Cristiano Ronaldo wird für die kommenden Länderspiele von Portugals Fußball-Nationalmannschaft nicht berücksichtigt. Nationaltrainer Fernando Santos stärkt seinem Superstar nach Vergewaltigungsvorwürfen den Rücken und glaubt an seine baldige Rückkehr aufs Fußballfeld.

„Cristiano Ronaldo hat in einem Text ausdrücklich gesagt, dass er sich dem National team weiterhin widmen wird. Daher gibt es keinen Grund zu denken, dass er nicht wiederkommt...wir sprechen hier von dem besten Spieler der Welt. Aber ich möchte mich zu seiner Abwesenheit nicht äußern. Ich verstehe Ihre Fragen, aber er ist nicht hier. Wir sollten uns auf die Spieler konzentrieren, die hier sind. Ich bin mir sicher, dass wir ein gutes Spiel haben werden," so Santos.

Portugal ohne Ronaldo. Wie das sportlich funktionieren soll bleibt abzuwarten. Doch der große Umbruch steht dem Europameister ohnehin bevor, denn sein Kapitän und wichtigster Spieler ist bereits 33 Jahre alt. Aus seiner Generation hat sich mittlerweile jeder bis auf einen verabschiedet.

Diesen Artikel teilenKommentare