Eilmeldung

Eilmeldung

"Baby nach Hitler benannt": Neonazi-Eltern verurteilt

"Baby nach Hitler benannt": Neonazi-Eltern verurteilt
Schriftgrösse Aa Aa

Ein britisches Paar, das sein Kind nach Adolf Hitler benannt hatte, wurde aufgrund seiner Mitgliedschaft bei der verbotenen rechtsextremen Gruppierung Nationale Aktion ("National Action") verurteilt.

Adam T. (22) und Claudia P. (38) hatten zuvor Botschaften verbreitet, in denen sie Hitler lobten und als Anhänger des rassistischen Ku-Klux-Klan (KKK) gekleidet waren. Drei weitere Mitglieder hatten sich bereits als schuldig bekannt.

Erste Neonazi-Bewegung seit Jahrzenten

"Nachdem die nationale Aktion verboten wurde, machte sie im Untergrund weiter und änderte ihren Namen, aber sie verschwand nicht", sagte Deb Walsh von der britischen Staatsanwaltschaft.

"Die Gruppenmitglieder glaubten weiterhin an ihre rassistische Neonazi-Weltanschauung, blieben in Kontakt mithilfe von verschlüsselten Messaging-Anwendungen und organisierten Treffen, um die Bewegung am Laufen zu halten."

Die Nationale Aktion ist die erste rechtsextreme Bewegung seit Jahrzenten, die im Vereinigten Königreich verboten wurde. Während im Rest Europas rechtsextreme Gruppierungen gewachsen waren, blieben sie in Großbrtiannien eine Randerscheinung.

Gruppierung wollte "Rassenkrieg" im Vereinigten Königreich provozieren

Das Gericht in Birmingham hatte in Erfahrung gebracht, dass Adam und Claudia ihrem Baby den Vornamen "Adolf" gegeben hatten, um ihre Bewunderung für den Führer des Dritten Reiches auszudrücken. Die Polizei von West Midlands hat zudem Bilder von dem Paar veröffentlicht, in denen sie ihr Baby und eine Hakenkreuzflagge halten.

Der örtliche Polizeichef Matt Ward sagte, dass sich die Gruppierung mit Waffen und Sprengstoff auseinandersetzte: "Diese Individuen waren nicht nur rassistische Fantasten, sondern wir wissen zudem, dass sie eine gefährliche, gut strukturierte Organisation waren. Ihr Ziel war es, neonazistische Ideologie zu verbreiten, indem sie einen Rassenkrieg im Vereinigten Königreich provozieren wollten."