Eilmeldung

Eilmeldung

Schach-WM: Zehntes Unentschieden

Sie lesen gerade:

Schach-WM: Zehntes Unentschieden

Schach-WM: Zehntes Unentschieden
Schriftgrösse Aa Aa

Zehn Duelle, zehn Unentschieden: Einen Sieg konnte bei den Schachweltmeisterschaften in London noch keiner der Finalisten verbuchen. Damit steht es im Duell zwischen dem norwegischen Weltmeister Magnus Carlsen und seinem amerikanischen Herausforderer Fabiano Caruana 5:5.

Der Weltmeister spielte offensiv, der Herausforderer wehrte die Angriffe zwar ab, verpasste es aber nach zweieinhalb Stunden, einen Bauern zu opfern, um einen leichten Vorteil zu erlangen. Die Partie balancierte sich über drei weitere Stunden zu einem komplexen Gleichgewicht der Möglichkeiten aus, die ungewöhnlichen Stellungsbilder ließ sogar die kommentierenden Großmeister ratlos.

Nach fast fünfeinhalb Stunden bot Herausforderer Caruana das Remis an. Noch nie gab es so viele unentschiedene Partien in Folge zu Beginn einer Schach-WM. Zwei Partien sind jetzt noch zu spielen, steht es dann immer noch unentschieden, geht es ins Tie-Break mit verkürzter Spielzeit.