Eilmeldung

Eilmeldung

Schumacher feiert seinen 50. Geburtstag im Stillen

Schumacher feiert seinen 50. Geburtstag im Stillen
Schriftgrösse Aa Aa

Am Vortag des Geburtstages eines der besten Sportler aller Zeiten hat die Familie von Michael Schumacher sich in den sozialen Medien an die Fans des siebenmaligen Formel 1-Weltmeisters gerichtet. In einer Botschaft baten sie um Verständnis für die knappen Informationen über Schumachers Gesundheit seit einem Skiunfall vor fünf Jahren.

"Wir möchten damit den Blick wieder auf seine Siege, seine Rekorde und seinen Jubel lenken. Ihr könnt euch sicher sein, dass er in besten Händen ist und wir alles Menschenmögliche tun, um ihm zu helfen. Bitte habt Verständnis, wenn wir uns nach Michaels Wünschen richten und ein so sensibles Thema wie Gesundheit, so wie früher auch immer, in der Privatsphäre belassen. Zugleich sagen wir herzlichen Dank für eure Freundschaft und wünschen euch ein gesundes und glückliches 2019", endet die Erklärung an die Fans des Ex-Piloten.

Als Geschenk zum 50. wird die Stiftung Keep Fighing Foudation ein virtuelles Museum schaffen, in dem die Erfolge von Schumachers Karriere durch eine Bewerbung überprüft werden können. "Die App ist ein weiterer Meilenstein in unserem Bemühen, ihm und euch gerecht zu werden, indem wir seine Leistungen feiern", heißt es in der Erklärung. Außerdem wird es eine Ausstellung in Köln geben. Die App wird ab dem 3. Januar, zu Schumachers 50. Geburtstag, erhältlich sein.

Viele Rätsel über Schumachers Gesundheitszustand

Seitdem wurde kaum etwas über seinen Gesundheitszustand bekannt. Offenbar hält er sich in seiner Villa in Gland, am Genfersee in der Schweiz auf – gemeinsam mit seiner Familie. Berichten zufolge ist er nicht mehr bettlägerig und braucht keine lebenserhaltenden Geräte mehr. Bestätigt sind diese Berichte allerdings nicht.

Schumacher hatte schon vor dem Unfall Wert auf seine Privatsphäre gelegt. Trotz der beharrlichen Bemühungen der Presse, etwas herauszufinden, ist das bis heute so geblieben – abgesehen von einem Vorfall 2014, als Schumachers Krankenakte gestohlen und zum Kauf angeboten worden war. Ein Verdächtiger wurde damals festgenommen – wurde jedoch in seiner Zelle tot aufgefunden, bevor er verurteilt werden konnte.

Bis heute ist Michael Schumacher der erfolgreichste Formel 1-Fahrer der Geschichte

Schumacher hat alles gewonnen, was es in der Formel 1 zu gewinnen gibt. Und er war offenbar ein Mann, der es liebte, immer wieder zu gewinnen. Sieben Mal gewann er die Formel-1-Weltmeisterschaft – teilweise fünf Mal hintereinander.

Zum ersten Mal siegte er 1994, als er für das Team Benetton-Renault fuhr. Im folgenden Jahr gelang es ihm, den Titel zu verteidigen. 1996 wechselte er zu Ferrari und gewann mit seinem Team zwischen 2000 und 2004 fünf Weltmeistertitel. Nach einer mehrjährigen Pause zwischen 2006 und 2010 kehrte Schumacher für drei Jahre zu Mercedes in die Formel 1 zurück.

Wie viele in der Formel 1 begann auch Schumacher seine Karriere auf einer Kartbahn und stieg dann in die Formel 3 auf. Sein Sohn Mick Schumacher wurde im vergangenen Jahr Meister in der Formel 3.

Schumachers letztes Interview

Im vergangenen November veröffentlichte die Familie ein bis dahin unbekanntes Interview, das zwei Monate vor dem Unfall aufgenommen worden war. Darin plauderte Schumacher ein paar Geheimnisse aus: Etwa, dass er den Finnen Mika Häkkinen als seinen stärksten Rivalen empfunden hatte. Er habe "große Schlachten" und "eine stabile persönliche Beziehung" mit ihm geführt. Er erinnerte auch daran, dass die Formel 1 "wie fast alles andere im Leben" eine Teamleistung sei und keine "One-Man-Show".