Eilmeldung

Eilmeldung

State of the Union: Brexit ist fast das einzige Thema

State of the Union: Brexit ist fast das einzige Thema
Schriftgrösse Aa Aa

Im schweizerischen Davos war der Brexit das alles beherrschende Thema, während in Athen dagegen protestiert wurde, dass der Streit mit dem benachbarten Mazedonien, dem früheren Teilstaat Jugoslawiens, dem Ende zugeht.

Ungarn rückt erneut ins Licht der Öffentlichkeit, dazu mehr in einem Gespräch, das unser ungarischer Kollege mit dem Budapester Außenminister führte.

In Brüssel demonstrierten rund 35 000 Schüler und Studierende, weil sie der belgischen Regierung im Zusammenhang mit dem Klimawandel Untätigkeit vorwerfen. Nach dem Protest der jungen Schwedin Greta Thunberg, die ihre Aktion in Davos fortsetzte, schlossen sich ihr vielerorts in Europa die jungen Leute an.

Die französischen Gelben Westen wollen mit zehn Kandidaten an der Europawahl im Mai teilnehmen. Nur neun Wochen noch bleiben bis zum Brexit. Am Dienstag stimmt das Parlament in London über den Plan B der Premierministerin May ab. Für den Fall, dass es keinen Deal gibt, haben viele britische Patienten damit begonnen, größere Mengen bestimmter Medikamente zu horten, die im Vereinigten Königreich nicht hergestellt werden.

Nachdem die Spannungen zwischen Budapest und Brüssel zugenommen haben, steht die Lage in Ungarn in der kommenden Woche im Europaparlament in Straßburg auf der Tagesordnung.